Lehmputz: Erfahrungen & Vorteile – schöne und gesunde Wohnräume mit Putzen aus Ton + Sand

Lehmputz

Lehmputz – schön, ursprünglich & gesund

Lehmputz ist etwas Ursprüngliches. Die Verwendung von Erde zum Gestalten von Wohnräumen ist ein Mythos, der in allen Kulturen dieser Erde seit Jahrtausenden gelebt wird. Lehmputze sind für Wohnräume und die Bewohner von Vorteil und beim Preis nicht teuer!

Bauen mit Lehm wird sichtbar durch den Lehmputz der Innenwandgestaltung. Mit Lehmputz verputzte Decken und Wände sind mehr als nur Landhausstil. Lehmputze sind Kulturgeschichte. Die Erfahrungen mit Lehmputzen für Verarbeiter und Nutzer sind durchweg positiv.

-Anzeige –


Lehmputz – positive Eigenschaften, Ton ist das Bindemittel

Lehm Fein und Unterputz

Lehmfeinputz und Lehmunterputz

Ton ist das Bindemittel im Lehm, einer Mischung aus Ton, Sand und Eisenverbindungen. Lehm ist regional fast überall auf unserem Planeten verfügbar. Gemahlener Grubenlehm bildet die Grundlage bei der Herstellung zum Lehmunterputz, Lehmoberputz oder zum Lehmfeinputz. Im Herstellungsprozess zum fertigen Lehmputz wird nur sehr wenig Energie eingesetzt, wobei je nach Bedarf Zuschläge aus Sand, Stroh oder anderen Pflanzenfasern hinzugegeben werden.

Im lufttrockenen Zustand sind Lehmputze hart und haben einen ursprünglich erdigen Charakter. Die Tonbestandteile beim trockenen Lehm werden durch größere Wasseraufnahme (Hydratwasser) wieder plastisch. Aus dem Grund müssen Lehmputze und Lehmmörtel vor direkter Feuchtigkeit geschützt werden und eigenen sich nur bedingt für den Einsatz im bewitterten Außenbereich.

Lehmputz auftragen – besondere Qualität der Wandgestaltung

Erdbrauner Lehmputz

Erdbrauner Lehmputz

Zum Verputzen und zur Gestaltung der eigenen „vier Wände“ gibt es bei uns in der Industriegesellschaft einige Möglichkeiten. Auch wenn alle dabei zertifiziert und auch bauamtlich zugelassen sind, so gibt es nur zwei Varianten, die ohne synthetische Zuschläge hergestellt werden und schon über Jahrtausende erfolgreich erprobt sind. Das sind der Lehmputz und der >Kalkputz<.

Der Lehmputz, um den es hier in diesem Abschnitt geht, ist der Pionier. Seine weiche authentische Oberfläche wird in der Regel mit Putzkelle, Reibebrett und Schwammbrett erstellt. Aufgrund seiner guten Hautverträglichkeit kann der er auch direkt mit den Händen aufgetragen und bearbeitet werden. Diese Möglichkeit ist nichts für Handwerker, die eher die Putzmaschine vorziehen.

Die wohngesunde und raumluftklimatische Eigenschaft von Lehm resultiert aus der stofflich einfachen Zusammensetzung und der Wasseraffinität des Tonminerals. Ungebrannter Ton kann sehr gut Feuchtigkeit auf- und auch wieder abgeben.

Lehmputze – vom Lehmunterputz bis zum Desigenputz

Lehmputz im BigBag

erdfeuchte Lehmputze verarbeitungsfertig im BigBag

Die Herstellung von Lehmputzen für das eigene Bauvorhaben ist möglich. Sie erfordert jedoch Erfahrung oder zumindest Grundkenntinsse in der praktischen Verarbeitung von Lehmbaustoffen. Einfacher ist es auf einen fertig angesmischten Lehmputz zurückzugreifen, der im BigBag oder als Sackware erdfeucht oder trocken angeboten wird.

Seit 2013 sind Lehmputze nach DIN 189747 genormt und bieten Sicherheit durch ein hohes Maß an Qualität, von der sowohl Bauherren als auch die verarbeitenden Handwerker profitieren. Lehmputze zur fertigen Verarbeitung gibt es in folgenden Varianten:

Die Lehmputzvarianten werden auf den folgenden Seiten noch im einzelnen besprochen.

Fragen zur Verarbeitung von Lehmputzen

Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung, zum Einsatz und zum Preis von Lehmputzen für Ihr Bauvorhaben haben, so sind wir gerne Ihr Ansprechpartner. Sie erreichen uns im Öko Bau-Zentrum. Die Kontaktdaten finden Sie unter >Kontakt< .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.